1a-aquarium

Glossar zur Aquaristik

Das Glossar zur Aquaristik soll Ihnen Fachbegriffe schnell und einfach erklären. Wenn Sie eine Definition hinzufügen können nutzen Sie gerne unser Kontakformular, wir fügen Ihre Definition dann mit hinzu.

Artemia

Name einer Gattung von Krebsen aus der Familie Artemiidae. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Salinenkrebs (Artemia salina), welcher als gezüchtetes Fischfutter von großer Bedeutung ist. Artemia wurden bereits 1755 in England entdeckt.

Barteln

Barteln sind fadenförmige Anhänge am Maul verschiedener Fischgruppen. Sie dienen den Tieren als Geschmacks- bzw. Tastorgan. Beim Ancistrus sind die Barteln bei einem Männchen sehr schön zu erkennen und dienen hier als Geschlechtsmerkmal.

Cherax

Cherax ist der Name einer Gattung innerhalb der Zehnfußkrebse. Sie kommen in der Natur ausschließlich auf der Südhalbkugel vor (z.B. Australien, Indonesien) und sind Süßwasserarten. Sie ernähren sich von Aas, Wirbellosen oder kleinen Fischen und im Notfall weichen Sie auch auf Pflanzen aus.

Cambarellus

Cambarellus ist der Name einer weiteren Gattung innerhalb der Zehnfußkrebse. Der Cambarellus patzcuarensis (Nominatform des Orange Zwergkrebs) kommt in der Natur ausschließlich im See Lago de Patzcurao vor. Weitere Informationen zu diesem Zwergkrebs finden Sie auf 1a-wirbellose.de

Genopodium

Als Genopodium wird das Geschlechtsorgan bei lebendgebährenden Zahnkarpfen bezeichnet. Es gilt als Indiz zur Unterscheidung von Männchen und Weibchen bei Guppys, Blackmollys und Platys, um nur einige zu nennen. Während bei den Weibchen unterhalb des Bauchs zwei Flossen wachsen haben die Männchen noch eine dritte Flosse, das sogenannte Genopodium.

Hamburger Mattenfilter (HMF)

Der Hamburger Mattenfilter ist die wohl derzeit fortschrittlichste Lösung zur Filterung eines Aquariums, wenn auch die nachträgliche Installation recht aufwendig ist. Die Verbreitung und Publikationen rund um den Hamburger Mattenfilter haben wir Dipl.-Ing. Olaf Deters zu verdanken (Website von Dipl.-Ing. Olaf Deters).

Nominatform

Der Begriff Nominatform kommt aus der Biologie. Er bezeichnet eine zuerst beschriebene Unterart bei der Gruppierung (Taxonimie) einer Art. Verwendet wird er für eine Unterart, deren Unterartname mit dem Artenname identisch ist. (Beispiel: Cambarellus patzcuarensis sp. / Cambarellus patzcuarensis sp. Orange)

pH-Wert

Der pH-Wert bezeichnet das Maß für die Stärke der basischen bzw. sauren Wirkung im Wasser. Gemessen wird mit einer Skala von 0 bis 14, wobei ein Wert von 7 den neutralen Wert darstellt. Ein pH-Wert <7 ist säurehaltiger während ein pH-Wert >7 alkalischer ist.

Pleopoden

Als Pleopoden bezeichnet man die Schwimmfüße von Zwergkrebsen. Von den weiblichen Krebsen werden diese zur Sauerstoffversorgung ihrer Eier eingesetzt.